Lernkarten

Karten 54 Karten
Lernende 49 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Mittelschule
Erstellt / Aktualisiert 19.03.2017 / 19.10.2019
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 54 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Was ist Imperialismus?

Welcher Zeitraum?

Formen?

Ausdehnung und Herrschaft eines Staates über andere Länder durch Eroberung, Annexion oder Kapitaldurchdringung.

Ungefähr zwischen 1870 - 1914

Formen: Kolonialismus, Dollarimperialismus(ein Land durch Investitionen abhängig machen--Schulden)

Herrschaft mittels Kolonialregierung oder Kontrolle über einheimische Regierung

Fenster schliessen

Was ist Chauvinismus?

Überlegenheitsgefühl gegenüber anderen Völkern (Rassismus) und Ländern (agressiver Nationalismus)

Fenster schliessen

Was ist Sendungsbewusstsein?

Wille die eigene Kultur und Wertvorstellungen auf andere auszudehnen(zu verbreiten) und verbindlich zu machen

(War ein starker Antrieb für den Imperialismus)

Fenster schliessen

Gründe für den Imperialismus

Wettbewerb zwischen den verschiedenen Nationen, da jeder mehr Gebiete beherrschen und damit seine Macht demonstrieren will: Nationalismus

Wirtschaftliche Vorteile: Kolonien dienen als Rohstofflieferanten und auch als Absatzmärkte für die eigene Industrie

Sendungsbewusstsein: man muss den unterentwickelten Völkern Moral, Sitte und Religion bringen. Das sei die Aufgabe der entwickelten Rassen

Ablenkung von inneren Spannungen: Sozialimperialismus

Als Ventil um den angeblichen Bevölkerungsüberschuss in Europa zu dämpfen -> Auswanderung in die Kolonien

 

Fenster schliessen

Erkläre den Begriff "Wettlauf um Afrika"

Als Wettlauf um Afrika wird die Kolonialisierung des afrikanischen Kontinentes in der Hochphase des Imperialismus zwischen 1880 und dem Ersten Weltkrieg bezeichnet. Die grossen Gewinner waren dabei Frankreich und GB

Fenster schliessen

Was sagt der Sozialdarwinismus aus?

Seit dem ersten Kontakt mit anderen Völkern hielten die Europäer diese für unterlegen. Manche übertrugen daher die biologische Entwicklungstheorie Charles Darwins (Evolutionstheorie) auf die gesellschaftlichen Verhältnisse der Menschen. Sie gingen davon aus, das die "weisse Rasse" den anderen überlegen sei und es daher auch das Recht der überlegenen Völker sei, sich gegenüber den "Schwächeren" rücksichtslos durch zu setzten. Es gab für sie gutes und schlechtes Erbmaterial, das Schlechte galt es auszulöschen.

Fenster schliessen

was sind formelle und informelle Kolonien?

formelle: Durch Eroberung und danach Dank einer Kolonialverwaltung direkt beherrschtes Herrschaftsgebiet

informelle: formal unabhängige Gebiete, waren aber politisch und wirtschaftlich abhängig von den europäischen Grossmächten (Gewährung von Anleihen, Bau von Verkehrswegen, wirtschaftliche Erschliessung)

Fenster schliessen

Was versteht man unter dem Flottenwettstreit?

Zwischen DR + GB

das Deutsche Reich wollte eine Flotte in der Grösse von 2/3 der Flottenstärke von GB bauen (Risikoflotte). Ziel war es Druck auf GB zu erzeugen, damit GB ein Bündnis mit dem DR eingeht, oder zusammen mit Russland das britische Weltreich zu zerschlagen um in dessen Fussstapfen als neue Kolonialmacht treten zu können.

GB verfolgte den Two-Power-Standart: Seine Kriegsmarine sollte mindestens so gross sein, wie die beiden nächst grösseren zusammengenommen